EARPLUGS

Filtern

      Ohrenschmerzen, häufige Ohreninfektionen, Tinitus im Ohr. Sich stauendes Wasser, das erst Stunden nach der Surfsession durch wildes Kopfschütteln aus dem Ohr fließt. All das sind Anzeichen für das sogenannte Surfers Ear, was HNO-Ärzte als  „Gehörgangsexostose“ bezeichnen. Wasser und Wind lösen das Wachstum knöcherner Strukturen im Gehörgang aus, die dort nicht hingehören und ihn langsam verengen. Schlimmstenfalls kann es deswegen zu Schwerhörigkeit oder sogar zum kompletten Hörverlust kommen! Natürlich kann man ein Surfers Ear operieren lassen, aber sogar für „harte“ Seebären ist dieser Eingriff wirklich kein Zuckerschlecken.

      Was tun? Nicht mehr Surfen ist definitiv keine Alternative, das Tragen von wassersporttauglichem Gehörschutz aber schon!


      4 Produkte

      4 Produkte