Pamela Wengi

Pamela Wengi

Name: Pamela Wengi ('Pam')

Jahrgang: 1995

Beruf: Verkäuferin, Barkeeperin, Kleinkindererzieherin

Hobbies: Surfen, Klettern, Salsa tanzen, Wein trinken und lustige Momente mit Freunden verbingen

Homespot: Urbansurf, Zürich

Fav. Destinations: Nie an denselben Ort :-)

Love: Chilli (als Person und zum essen ;-)), Schoggi, Wii, Familie&Fründe, Surfboard, Sprachen

Hate: Kaputtes Surfboard, Verletzungen, Lakritze

Stance: Goofy

Boardsports: Ocean, Wavepool, Snowboard

Instagram: pamiwen

Contests : 

Swiss Wavepool Championship 2021, 2nd

Zurich Masters, 2nd 2020

Swiss Wavepool Championship, 5th 2020

Wavemasters Düsseldorf 2020, 6th

Citywave pro World Tour Saint-Gilles-Croix-De-Vie 2020, 4th

Wavemasters Düsseldorf 2019, 5th

Citywave pro World Tour Vienna 2019

Swiss Wavepool Championship 2018, 6th

Other sponsors/supporter :

Surfari, Urbansurf, Roxy

Interview mit Pamela Wengi

Wie ist es zu deiner Leidenschaft zum Surfen gekommen?

Als Kind fuhr ich jedes Jahr mit meiner Familie nach Nordspanien in die Ferien, wo ich den ganzen Tag lang die Surfer beobachtete. Als ich volljährig wurde, kaufte ich mir ein Auto, um damit nach Frankreich fahren zu können. Im Sommer war es endlich soweit und ich besuchte mein erstes Surfcamp in Vieux-Boucau-les-Bains. Ich verliebte mich sofort in den Sport und seit diesem Zeitpunkt dreht sich mein ganzes Leben rund ums Surfen.

Seit wann surfst du?

Sommer 2013

Was fasziniert dich am Surfen/ wieso machst du es?

Ich vergesse alles um mich herum, bin einfach nur happy :-). Es ist wie eine Therapie für mich und das Surfen begleitet mich auf jeder Reise.

Du darfst nur noch einen Ort für den Rest deines Lebens fürs Surfen auswählen. Welcher Ort wäre das-und wieso?

Es gibt so viele unfassbar schöne Orte auf dieser Welt... und ich habe erst einen winzig kleinen Teil davon gesehen... Daher muss ich erst noch eine Zeit lang reisen gehen, bevor ich diese Frage beantworten kann ;-)

Was oder wer ist deine grösste Inspiration wenn es ums Surfen geht? 

Ich bin von vielen tollen Menschen umgeben, die mich inspirieren. Unabhängig vom Level inspirieren mich diejenigen Leute am meisten, die ihren Kopf ausschalten können und einfach Freude daran haben.

Welche Boards bevorzugst du zum Wellenreiten?

Im Pool liebe ich das Semente Hot Sauce 5'4, im Meer den Semente Puddle 5'5. Aber grundsätzlich finde ich alles witzig, was sich irgendwie surfen lässt ;-)

Wie fühlt es sich an ein Teamrider von Surfari zu sein?

JUDIHUDI! Mega lässig :-) Dankä für de Support!

 Kann man in der Schweiz von einer Surfszene reden?

Auf alle Fälle! Man konnte in den letzten Jahren fast schon zuschauen, wie die Surfszene in der Schweiz wächst..

Was war bis jetzt deine grösste Herausforderung im Surfen?

Uff da gibt es ganz viele haha :-) Zum Beispiel unterschätzte ich bei meinem letzten Surftrip, wie schnell der Wasserspiegel abnahm und küsste das Riff. Ab und zu muss man gewisse Dinge auf die schmerzhafte Art lernen ;-)

Was ist dein schönstes Surfabenteuer?

Ich liebe es abends beim Sonnenuntergang surfen zu gehen! In Sri Lanka tauchte einmal eine Schildkröte neben mir auf - das war sicher unvergesslich!

Gibt es eine Surfkultur für dich? Wenn ja, wie würdest du sie beschreiben?

Klar! Manche leben es mit der Mode, Andere leben den 'Lifestyle', Einige gehen einmal im Jahr für eine längere Zeit weg,... Schlussendlich gibt es unzählige Arten wie man 'seine' Surfkultur leben und sich selbst ausdrücken kann :-)