Surfwachs oder Frontpad?

Wir haben im Laden immer wieder Diskussionen zum Thema Surfwachs. Natürlich ist es ein No-Go Pads auf ein Singlefin Board zu kleben, aber die Frage stellt sich natürlich bei anderen Boards. Ganz ohne Halt geht es ja definitiv nicht - hier deshalb die Frage, was die generellen Vorteile von Surfwachs sind:

 

Pro:

  1. Verbessert die Traktion: Surf-Wachs wird auf die Oberfläche des Surfbretts aufgetragen und bietet eine erhöhte Griffigkeit. Dies ermöglicht es Surfern, besser auf dem Brett zu stehen und die Balance zu halten.

  2. Mehr Kontrolle: Das Wachs ermöglicht es Surfern, das Surfbrett besser zu kontrollieren, insbesondere bei schnellen und abrupten Bewegungen. Dies ist entscheidend, um kritische Manöver und Turns auszuführen.

  3. Anpassbarkeit: Es gibt verschiedene Arten von Surf-Wachs für unterschiedliche Wassertemperaturen. Surfer können das Wachs entsprechend ihrer Destination auswählen, um die bestmögliche Leistung zu erzielen.

  4. Nachhaltige Optionen: Es gibt umweltfreundliche Surf-Wachs-Produkte auf dem Markt, die biologisch abbaubar und frei von schädlichen Chemikalien sind, um die Umweltauswirkungen zu minimieren.

    Contra:

    • Umweltauswirkungen: Einige traditionelle Surf-Wachs-Produkte enthalten umweltschädliche Chemikalien und können zur Verschmutzung der Ozeane beitragen, wenn sie ins Wasser gelangen. Dies hat dazu geführt, dass Surfer vermehrt umweltfreundlichere Alternativen suchen.
    • Reinigungsaufwand: Surf-Wachs kann schmutzig und klebrig werden, insbesondere wenn es in Sand oder Schmutz gerät. Das Entfernen und Erneuern des Wachses erfordert Zeit und Aufwand.
    • Rutschgefahr: Wenn zu viel Wachs aufgetragen wird oder das Wachs nicht richtig aufgetragen ist, kann es zu rutschigen Bedingungen auf dem Surfbrett führen, was zu Stürzen und Verletzungen führen kann.
    • Herausforderung für Anfänger: Das Auftragen von Surf-Wachs erfordert etwas Übung und Geschick. Anfänger können Schwierigkeiten haben, das Wachs gleichmäßig und effektiv aufzutragen.

    Macht somit aber trotzdem Sinn Surfwachs auf sein Board zu tragen. Hier findest du den Surfwachs aus unserem Sortiment:

    https://surfari.ch/collections/wachs

    Alternativ hast du die Möglichkeit ein Frontpad anstelle von Surfwachs zu verwenden. Das Frontpad, auch als "Deckpad" oder "Traction Pad" bezeichnet, ist normalerweise eine selbstklebende Schaumstoffmatte, die auf die Oberseite des Surfboards, insbesondere unter dem vorderen Fuss geklebt wird. Es besteht aus einem speziell entwickelten, rutschfesten Material, das verhindert, dass deine Füße auf dem nassen Board abrutschen. Die Verwendung eines Frontpads ist eine persönliche Vorliebe. Was du aber sicherlich in Betracht ziehen musst, ist, dass Du danach nicht mehr mit nackten Oberkörper oder im Lycra paddeln kannst. Die Hautirritation ist zu gross und du scheuerst dich eher wund als dass du Freude an dem Frontpad hast.   

    Die ganze Paddlerei fällt aber beim Riversurfen oder beim Wakesurfen weg - dort empfehlen wir sogar Frontpads. Du hast weniger Verschmutzungen auf dem Boot oder im Auto und da du nicht paddeln musst, fallen die Nachteile weg. Unsere Frontpads findest du unter folgendem Link:

    https://surfari.ch/collections/tail-pad/frontpad-gripdecks

     


    Das könnte dir auch gefallen

    Alle anzeigen